Ablauf der Konferenz

1. Tag, Mittwoch, 14.9.2011

11.00Einlass und Registrierung

11.30Mittagsbuffet

13.00Eröffnung/Grußworte

13.30„Arbeitsfähig bis 67. Geht das?“ – 30 Jahre Generationen-Management. Konzepte, Erfahrungen & Ergebnisse. (Prof. Dr. Juhani lmarinen)

14.30Geschlechtergerechtigkeit – DER Erfolgsfaktor im Generationen-Management (Dr.in Birgit Buchinger)

15.30Pause

16.00Nachhaltiges Generationen-Management: Die Werkzeuge. (Heinrich Geißler)

17.00Generaldebatte

17.45Pause

18.00Sekt-Empfang &

18.30 – 21.30Dinner im Festspielhaus

2. Tag, Donnerstag, 15.9.2011

09.00„Arbeitsfähigkeit erhalten“ – Welche Ansätze haben sich in der betrieblichen Praxis wirklich bewährt?“ (Dr.in Irene Kloimüller)

10.00Vorstellung von sechs thematischen Vertiefungen in Arbeitsgruppen

10.15Pause

10.456 Arbeitsgruppen zur thematischen Vertiefung

12.00Mittagsbuffet

13.156 Arbeitsgruppen zur thematischen Vertiefung
(Wiederholung vom Vormittag)

14.30Pause

15.00Generaldebatte und Rückmeldung der Ergebnisse der Befragung zum Inhalt der Praxis-Konferenz 2012

15.45Schlusswort(e)

Ab 16.00Apero

Arbeitsgruppen

Folgende 6 Arbeitsgruppen werden am 2. Tag jeweils um 10.45 und um 13.15 angeboten, um eine Vertiefung von 2 unterschiedlichen Themen zu ermöglichen:

  • Generationen-Management: Eintagsfliege oder Dauerbrenner? (Prof. J. Ilmarinen/Dr. H. Geißler)
  • Geschlechtergerechtigkeit – DER Erfolgsfaktor im Generationen-Management. Stolpersteine, blinde Flecken und erfolgreiche Strategien (Dr.in B. Buchinger)
  • „Arbeitsfähigkeit erhalten“ – Beratungsprozesse an Hand von Praxisbeispielen“ (Dr.in I. Kloimüller, Mag.a R. Czeskleba)
  • „MitarbeiterInnen sind doof. Sie brauchen Vorgaben.“ Oder: MitarbeiterInnen als die besten internen BeraterInnen der Führung. (Dipl. Sozök. T. Bökenheide, Mag.a M. Erkl)
  • „Mit Arbeitsbewältigungs-Coaching® das Individuum stärken und die betriebliche Zukunft sichern“ (Mag.a B. Gruber)
  • Mitalternde Arbeit – Dialoge und betriebliche Interventionen zu alter(n)sgerechten Berufsverläufen (Dipl. Sozök. A. Frevel)